Dortmunder Immobilien App

Expo Real: Attraktivität von Wirtschaftsräumen mit Immobilien-App sichtbar machen

Kartenbasierte App wird zum Handwerkszeug der Wirtschaftsförderung

(Dortmund/München, 27.09.2013) Die Geodata Plus GmbH,
einer der führenden deutschen Anbieter für Geoinformationen in Deutschland,
präsentiert sich auf der 16. Expo Real, der internationalen Fachmesse für Immobilien
und Investitionen in München vom 7. bis zum 10. Oktober.
Auf Europas größter Immobilienfachmesse präsentieren die Dortmunder erstmals
eine Anwendung, die Wirtschaftsförderern Effizienzsteigerung
und Kosteneinsparungen ermöglicht und stellen konkrete Einsatzgebiete vor.
So nutzt die Dortmunder Wirtschaftsförderung die Smartphone-App
der Geodata Plus ab sofort zusätzlich zur Gewerbeimmobilienbörse www.dosite.de.

Ziel ist, Immobilien Dritter aus den Bereichen Büro, Einzelhandel,
Gewerbe und Industrie für ansiedlungswillige Unternehmen anzubieten.„Die Anwendung
ermöglicht es uns, Datenbestände an einem Punkt übersichtlich
zusammenzuführen und stets aktuell zu sein. Damit steigt die Attraktivität für
Immobilienverwaltungen und Investoren, denn durch flexible Suchfunktionen können
passende Immobilien mit wenigen Klicks identifiziert werden“, so Thomas Ellerkamp,
stellvertretender Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund.Die Anerkennung
des Wirtschaftsförderers ist für die Geodata Plus- Geschäftsführer Hartwig und Ingo Tiemann
mehr als ein Heimspiel: „Die App eröffnet Wirtschaftsförderungen bundesweit Potentiale zur
Effizienzsteigerung und Kostensenkung.

  Christoph Babilon von Geodata Plus
präsentiert mit Thomas Ellerkamp,
stellvertretender Geschäftsführer
der WirtschaftsförderungDortmund,
die neue Immobilien-App
Bildquelle: Geodata Plus GmbH

Zudem ist sie ein zeitgemäßes Medium, um die Attraktivität von Wirtschaftsräumen zu visualisieren.
Wir freuen uns sehr, dass wir die App zur Einführung für unsere Heimatregion realisieren
durften und dass diese in kurzer Zeit zum Handwerkszeug der
Standort- Wirtschaftsförderer aufgestiegen ist. Zugleich möchten wir Verwaltungen
dafür sensibilisieren, dass Kosteneinsparungen und verbesserte Außendarstellung
kein Widerspruch sein müssen.“

Stadtverwaltungen, Kommunen und Wirtschaftsförderungen erfahren mehr
im Vortrag „Kartenbasierte Apps gestalten kommunale Strukturen
effizienter – Die Dortmunder Immobilien App“ am 8. Oktober in Halle C1,
Konferenzraum C.12. Im Rahmen des Vortrages berichtet auch die
Dortmunder Wirtschaftsförderung über ihre Erfahrungen mit der Immobilien-App.

 

PDF-Download der Pressemitteilung
JPEG-Download Foto


Weitere Informationen unter www.frox-re.de sowie
am Messestand der Stadt Dortmund in Halle B1.330